by: Fatima - 4th January 2014

  • 4
  • Beginner
  • Intermediate
  • Expert
  • 4All-Mtn. Terrain
  • 0Family Friendly
  • 0Nightlife
  • 1Terrain Park
  • Value
Rustikale und gute Restaurants, guter Service, hochmoderne Lifts
Kaum anfängerfreundliche blaue Pisten

Full review

Hallo miteinander, ich war für eine Woche (28. Dez - 4. Jan) mit meinem Freund in St. Anton am Arlberg. Das war ein wunderschöner Urlaub. Die ganze Atmosphäre ist einfach wunderbar gewesen. Das Dorf ist wunderschön, die Restaurants und Hotels super rustikal und romantisch. Da es mein erster Winterurlaub war, wollte ich natürlich auch gerne Ski fahren lernen. Ich habe die ersten drei Tage einen Ski-Kurs gemacht und die Basics kennengelernt. Ich muss sagen, dass der Kurs nur am Anfang einen Sinn ergibt. Danach wird alles auf komische Art und Weise wiederholt und man kann mehr lernen, wenn man mit dem Partner oder einem Freund übt als im Kurs. Nach drei Tagen habe ich mit meinem Freund an Übungspisten trainiert. Ich bin dann am 5.Tag einige blaue Pisten und eine Talabfahrt (Galzigbahn) runtergefahren. Ich muss zugeben, dass ich an manchen Stellen tierische Angst gehabt habe, weil die blauen Pisten in St. Anton teilweise sehr steil sind. An machen Stellen sind sie besonders eng und an machen besonders steil. Es ist nichts für Anfänger. Am 6.Tag war ich dann im Rendlbahngebiet und habe am Übungshang geübt. Ich hatte wesentliche Erfolge gehabt und fuhr sehr sicher und schnell runter. Davon überzeugt, dass es diesmal nichts schiefgehen kann, bin ich da die R4 runtergefahren. Das war ein Horror... Die Piste war stockvoll und sehr steil. In dem Moment, wo ich angefangen habe ein wenig mutiger und sicherer runterzufahren, ist ein Engländer geschossen mit dem Snowboard gekommen und wir sind zusammengestoßen. Das war ein unangenehmer und gefährlicher Zusammenstoß. Ich war völlig geärgert, aber habe mich trotzdem kontrollieren können und der war ja auch nicht Schuld dran, dass die Piste von Hunderten von Leuten gleichzeitig runtergefahren wurde. Dann bin ich aufgestanden und wollte weiterfahren und da bin ich wieder hingefallen, weil die Piste wiederum zu steil war und ich Anfängerin war. Diesmal war der Abgrund ein halbes Meter entfernt. Danach habe ich mich einfach nicht mehr getraut zu fahren. Ich bin einfach runtergerutscht in der Hoffnung, dass mich meine Kräfte nicht verlassen, bis ich im Tal angekommen bin. Ich war total erschöpft. Ich muss sagen, nach jedem Misserfolg wurde ich beim Skifahren viel unsicherer. Deswegen wenn jemand gar nicht fahren kann und Ski fahren lernen möchte, bitte nicht nach Sankt Anton gehen. Das kann teilweise richtig frustrierend sein. Aber für Profi-Skifahrer ist das Gebiet einfach wunderbar. Ich hoffe, dass ich nächstes Mal mehr Glück habe als Änfängerin, weil ich Skifahren sehr schön finde und unbedingt perfektes Skifahren beherrschen möchte. Ich wünsche euch allen viel Spaß und Erfolg beim Skifahrenlernen! Fatima
Was this helpful? 0 0 Report Abuse

Advertisement

Advertisement